Longboard-AG

Seit Ende März heißt es in der Offenen Ganztagsschule der Kath. Grundschule Fürstenberg „Ab auf die Bretter!“. Zweimal wöchentlich lernen die Kinder das Gleichgewicht auf den Longboards zu halten. Die Konzentration, die Persönlichkeitsentwicklung und die Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler werden gefördert. Ein besonderes Highlight fand vor den Herbstferien statt. Der „Board-Profi“ Ralf Loser vom Boardshop „Slider“ aus Paderborn kam in die Grundschule und zeigte den Kindern besondere Fahrtechniken auf dem Longboard. Die Begeisterung stand allen ins Gesicht geschrieben und es wurden gemeinsam viele neue Tricks ausprobiert.

Aktion „Toter Winkel“

 

In der vergangenen Woche war Frau Mergelmeyer mit ihrem Kollegen von der Firma Große Vehne Marsberg mit einem 40t LKW zu Gast an unserer Schule. Sie erklärten uns, den Kindern der Klasse 3, was ein „Toter Winkel“ ist. Dieser Bereich ist trotz Spiegel und Fenster für den LKW-Fahrer unsichtbar. Selbst eine ganze Schulklasse kann im „Toten Winkel“ verschwinden. So wurde deutlich, dass man als Fahrradfahrer oder Fußgänger einen großen Abstand zum LKW halten sollte. Damit die Kinder sicher im Straßenverkehr unterwegs sind, bekamen alle eine Warnweste von der Firma Große Vehne geschenkt.

Perlen, Ringe, Schlangenschwert – Grundschüler besuchen „Altes Gericht“

In den 1980er Jahren entdeckten Bauarbeiter auf dem Steinernberg bei Fürstenberg ein Gräberfeld. Die Fundstücke, wie ein kostbares Schlangenschwert oder Glasperlenschmuck aus dem 6. Jahrhundert sind von Mai bis Ende Juli 2017 im „Alten Gericht“ in Fürstenberg ausgestellt. Auf dem Foto sind Kinder der Klasse 1 beim Erkunden der Ausstellung zu sehen.

dav

Schulhofbemalung

In der vergangen Woche wurde der Schulhof im Rahmen eines OGS-Projektes neu gestaltet. Mit der Unterstützung des Künstlers Dietrich Butt, haben die Kinder tolle Kunstwerke geschaffen. Welche Motive den Schulhof verschönern sollten, wurde zuvor im Schülerparlament beschlossen.

Mein Körper gehört mir!

Mit diesem Stück gegen sexuelle Gewalt an Kindern, war die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück in den letzten Wochen in den Klassen 3 und 4. Zwei Theaterpädagogen spielten Alltagsszenen, in denen die körperlichen Grenzen der Kinder überschritten werden. „Mein Körper gehört mir!“ hilft Kindern „Nein!“ zu sagen.

 

Zahnarzt zu Besuch

Vor wenigen Wochen war in allen Klassen der Zahnarzt zu Besuch. Praxis Dr. Henneken kam u.a. in das dritte Schuljahr. An verschiedenen Stationen konnten die Kinder den Aufbau der Zähne, die Entstehung von Karies und den Zuckergehalt in verschiedenen Lebensmitteln kennenlernen. Auch das Zähneputzen wurde geübt. Dieser Tag hat sehr viel Freude bereitet.

 

Radfahrprüfung

Am Freitag, den 19.5. 2017 war es endlich soweit . Nach fleißigem Üben und nach der schon bestandenen Theorie- Prüfung haben alle Schüler /innen der Klassen 4a und 4b ihre Fahrradprüfung erfolgreich gemeistert. Den Polizisten Herrn  Eickhoff, Herrn Ebbers und den hilfsbereiten Eltern und Großeltern ein großes Dankeschön !

   

Aktion Zahngesundheit in Klasse 1

Am 19.05.2017 besuchte Frau Böhne vom „Arbeitskreis Zahngesundheit“ die beiden ersten Klassen. In einem Stationenlauf lernten die Kinder zahngesunde Lebensmittel kennen. Außerdem übte Frau Böhne mit den Erstklässlern die KAI-Zahnputztechnik (Kauflächen-Außenflächen-Innenflächen).

Ritterburgen und Plakate zum Mittelalter der Klasse 3

Mit viel Freude und Engagement stellte die Klasse 3 im Kunstunterricht Ritterburgen her. Wir bastelten aus Kartons, Schachteln und Pappen schöne Burgen, die wir später noch mit Farbe bemalten durfen. Auch im Sachunterricht recherchierten wir im Internet zu den verschiedenen Ständen des Mittelalters und stellten aus den Informationen Plakate her.